Jugendstil

"Die Jugend"
Zeitung macht Zeitgeist oder Zeitgeist schafft sich ein Sprachrohr?

Schönes Jugendstil-Portal in Blütenform

Jugendstil-Portal in Reims, Frankreich

Der Begriff Jugendstil geht im deutschen Sprachraum auf die Zeitung "Die Jugend" zurück. Obwohl die Formensprache am Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert sich weltweit mehr oder weniger ähnelt, wird der Begriff "Jugendstil" so nur im deutschen Sprachraum verwendet. Nach "Youth Style" in der Architektur werden Sie in England ebenso vergeblich suchen wie nach "jeunesse style" in Frankreich. International ist der Begriff Art Nouveau bezeichnend für das, was wir Jugendstil nennen.
"Die Jugend" war ein Magazin nach und mit dem Zeitgeist, ähnlich wie "Tempo" in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts oder "Die Gartenlaube" zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Zeitung veröffentlichte satirische oder kritische Texte zeitgenössischer Autoren wie u.a. Kurt Tucholsky und Erich Kästner. Zur Illustration wandte man sich an junge zeitgenössische Künstler wie bspw. Ernst Barlach und Max Slevogt.

Jugendstil - endlich etwas neues!

Nachdem jahrzehntelang im Eklektizismus gebaut worden war, kam mit dem Jugendstil endlich eine neue Kunstrichtung auch in der Architektur zur Anwendung. Der Jugendstil zeichnet sich durch einen floral - ornamentalen Stil aus. Kennzeichnend sind geschwungene Linien sowie der Versuch, den zu gestaltenden Gegenstand so wirken zu lassen, als sei er auf eine natürliche Art und Weise gewachsen. Symmetrie wird im Jugendstil gerne gebrochen, um den Eindruck eines natürlich gewachsenen Gegenstands noch zu verstärken. Jugendstil sieht sich als Gegenbewegung zu der durch die Industrialisierung verursachten Vereinheitlichung und Normung von Gegenständen des Alltags. Jugendstil soll Mensch und Natur, die sich durch die Industrialisierung entfremdet hatten, wieder in Einklang bringen.
So gesehen sind Kurt Tucholsky und Ernst Barlach frühe Grün - Alternative...

Um die Häuser mit passenden Möbeln zu füllen, gibt es hier: Möbel im Jugendstil bei Knoor Antiquitäten
Kunst und Kultur ist nicht nur Architektur: art perfect-Kunst und Kultur